Dauerhafte Haarentfernung mit IPL

Bye bye Raiserer

Fragen zur Haarentfernung

Welche Körperzonen können behandelt werden? Mit IPL können fast alle Gesichts- und Körperzonen behandelt werden: Oberlippe, Kinn, Wangen, Hals, Brust, Bauch, Rücken, Achseln, Beine, Bikini- und Intimzone. (Wir behandlen alle Zonen, sehen Sie unsere Preisliste)

Können auch graue und helle Haare entfernt werden? Mit der hochmodernen Depilight®-Technologie können alle melaninhaltigen Haare entfernt werden, d.h. je dunkler und dicker das Haar, desto besser ist das Ergebnis. Graue und blonde Haare sollten auf ihre Reaktion getestet werden. In vielen Fällen zeigen sich befriedigende Erfolge.

Ist die Behandlung schmerzhaft? Die Behandlung ist so gut wie schmerzfrei. Während dem Lichtimpuls spüren Sie ein leichtes Zwicken und Wärme, welches durch ein kühlendes Gel minimiert wird.

Wie lange dauert die Behandlung? Mit jedem Lichtimpuls lässt sich eine Fläche von bis zu 10 cm² behandeln. Alle zwei Sekunden kann ein Impuls abgegeben werden. Somit dauert die Behandlung pro Sitzung je nach Körperregion nur wenige Sekunden bis zu einigen Minuten.

Warum sind mehrere Behandlungen nötig und wie viele? Haare können nur in ihrer Wachstumsphase erfolgreich behandelt werden. Je nach Körperstelle sind unterschiedlich viele Haare zu Beginn der Behandlung in der Wachstumsphase. Mit jeder erfolgreichen Behandlung nimmt die Haardichte ab. Zu jeder Zeit befinden sich ca. 20 – 30% der Körperhaare in der Wachstumsphase und sind für die Behandlung geeignet.

Warum sind mehrere Behandlungen nötig und wie viele?

Bei jeder Behandlung werden bis zu 90% der im Wachstum befindlichen Haare zerstört. Für die restlichen Haare sind weitere Behandlungen nötig (ca. 4-8) im Zeitraum von 1 bis 1,5 Jahren: Keiner kann vorhersagen wie viele Behandlungen bei Ihnen nötig sind, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Jeder hat einen unterschiedlichen Haut- und Haartyp. Wir können nur Erfahrungswerte weitergeben. Je nach Körperstelle, genetischer und hormoneller Situation, Haardichte und Haarstärke sind in der Regel 4-8 Behandlungen nötig. Sie entscheiden letztendlich selbst.

In welchen Abständen erfolgen die Behandlungen? Die Abstände zwischen den einzelnen Behandlungen liegen zwischen 4 Wochen und 3 Monaten, je nach Körperregion und Reaktion der Kundin/des Kunden. In der Regel werden zu Beginn der Anwendung kurze, später längere Abstände gewählt.

Dürfen zwischen den Behandlungen die Haare gezupft oder mit Wachs entfernt werden? Zwischen den Behandlungen sollten die Haare an den behandelnden Regionen nur rasiert, abgeschnitten oder mit Enthaarungscreme behandelt werden, um zu gewährleisten, dass so viele Haarfollikel wie möglich ein Haar ausbilden, das dann durch das Licht zerstört werden kann. Gezupfte oder mit Wachs entfernte Haare werden bei der nächsten Behandlung nicht erfasst. Erst wenn das Haar wieder gewachsen ist und sich in der Wachstumsphase befindet, ist eine erfolgreiche Verödung möglich. Zupfen oder Wachsen kann also die Gesamtbehandlungszeit verlängern und sollte, wenn überhaupt, nur kurz nach der IPL-Anwendung vorgenommen werden.

Wodurch kann das Haarwachstum angeregt werden? Verschiedene, individuell unterschiedlich ausgeprägte Bedingungen wie genetische und hormonelle Veranlagung und Umstellung nach Schwangerschaft oder Klimakterium, Stress, Medikamente, Wärme, Zupfen und Wachsbehandlungen können das Haarwachstum anregen. Rasieren und schneiden haben keinen Einfluss auf das Haarwachstum. Depilight® entfernt zwar die Haare, nicht aber die Faktoren, die zur Haarneubildung führen. Dass die Anwendung von Depilight® zu verstärktem Haarwachstum führt ist nicht bekannt.

Können Haare in einem Tattoo entfernt werden? Wenn das Tattoo erst einmal angebracht ist, kann an dieser Stelle keine dauerhafte Haarentfernung mit IPL oder Laser durchgeführt werden. Beim Tätowieren wird (meistens dunkle) Farbe in die Haut gestochen. Diese Verfärbung in der Haut würde eine thermische Reaktion hervorrufen führen zu schweren Verbrennungen, die unter anderem auch das Tattoo beschädigen oder zerstören würden. Auch eine Weiterleitung der IPL-Lichtenergie in die Haarwurzel wäre fast nicht möglich und somit könnte kein befriedigendes Ergebnis einer dauerhaften Haarentfernung erreicht werden. Bevor man sich für ein Tattoo entscheidet, sollte man also überlegen, die entsprechende Körperstelle vorher dauerhaft enthaaren zu lassen.

Warum darf die Haut vor und nach der Behandlung nicht gebräunt werden? IPL funktioniert nur, wenn das Haar deutlich mehr Farbstoff enthält als die Haut. Bei blonden, rothaarigen und bereits ergrauten Menschen ist dies nur bedingt gegeben, und eine stark pigmentierte Haut (genetisch oder durch Sonnenbräunung) verschlechtert unsere Erfolgschancen ebenfalls. Im Klartext: Tiefgebräunte (echte) Blondine funktioniert nicht." Das erklärt also, warum IPL Kunden vor der Behandlung nicht sonnenbaden sollten.

Aber warum sollten sie nach der IPL Behandlung die Sonne ebenfalls erst einmal für einige Tage meiden und sich besonders gut mit Sun Blocker schützen?"

"Weil uns das Melanin in unserer Haut vor Sonnenbrand schützt. Dass wir im Sommer braun werden, ist also ein natürlicher Schutzmechanismus. Bei der IPL Behandlung wird sehr viel Melanin in der Haut vernichtet – der IPL Kunde geht also besonders sonnenempfindlich aus der Behandlung heraus. Daher sollte er seiner Haut Zeit zum Wiederaufbau eines gewissen Melaningehalts geben, bevor er sich wieder verstärkt der Sonne exponiert." Das Melanin in der Haut reagiert auf Wärme. Vor der Behandlung sollte mindestens 10 Tage auf den Besuch von Sonnenstudios und intensives Sonnenbaden verzichtet werden, da gebräunte Haut durch den höheren Melaningehalt verbrennen kann. Je nach Stärke der Pigmentierung der Haut wird mit mehr oder weniger Energie gearbeitet. Die Energieeinstellungen werden anhand des Hauttyps ermittelt. Es werden nur die Follikel zerstört, die im aktiven Wachstum sind (Anagenphase). Die Follikel selbst sind farblos und können weder von IPL-Geräten noch von Lasern erkannt werden, wenn nicht ein pigmentiertes Haar mit dem Follikel verbunden ist.

Wie weiß ich, ob es bei mir funktioniert ? Die IPL-Technologie ist die derzeit effektivste Methode, störendes Haarwachstum zu stoppen. Dennoch versprechen wir keine 100% ige Haarfreiheit. Aktuelle Studien belegen eine Reduktion des Haarwuchses von bis zu 90% bei ca. 80% der Kunden. Der Erfolg ist von Fall zu Fall unterschiedlich, da er von Haarwachstum, Haarfarbe und – Stärke sowie der Hautfarbe abhängt.

  • Während der Anwendung sollten Sie ein Pieksen ähnlich einem Nadelstich und kurzfristig ein Wärmegefühl an der behandelten Stelle spüren.
  • Die Haare fallen innerhalb kurzer Zeit aus. Sie können nach ein paar Tagen ganz einfach testen, ob eine Haarwurzel erfolgreich verödet wurde: wenn Sie am Haar ziehen, fällt es aus, ohne dass Sie etwas spüren.

Es kann bis zu 2 Wochen dauern, bevor die ersten Haare an der behandelnden Stelle ausfallen.

Sind Nachbehandlungen erforderlich? Der Haarwuchs wird nicht „für immer und ewig“ und zu 100% gestoppt werden. In der Regel ist nach eineinhalb bis zwei Jahren eine Nachbehandlung nötig, da der Körper im Jahr ca. 5 bis 15% neue Haarfollikel aktiviert, um so genannte erwachsene Haare zu bilden. Das heißt nicht, dass die Behandlung keinen Erfolg hatte. Die nachwachsenden Haare waren zum Behandlungszeitpunkt nicht in der Wachstumsphase.